Startseite

NEWS

Oktoberfest- DAS ORIGINAL-

Unser langjähriger Partner feiert sein 25-jähriges Jubiläum mit tollen Angeboten.
Wir gratulieren ganz herzlich!!!!

1. Herren

Turniersieg in Hebenshausen!!!!

Unsere 1. Herren gewinnen das im Rahmen der Sportwoche des FC Hebenshausen ausgerichtetes Turnier souverän im Finale gegen die SG Werratal mit 3 zu 1.

Die Tore für unsere Jungs erzielten Christopher Behrend, Vikror Bukari und Malte Sauermann.

GLÜCKWUNSCH!!!

1. Herren

29 Spieler beim Trainingsauftakt in Bremke / Verein mit vier Teams gut aufgestellt / Acht Neuzugänge wurden präsentiert.

Im April wurde die Nachricht öffentlich: Der TSV Bremke/Ischenrode verschwindet, zumindest fußballtechnisch, von der sportlichen Landkarte des NFV-Kreises Göttingen-Osterode. Wie auch im Jugendbereich seit fünf Jahren hat sich der TSV auch in der Herren dem FC Gleichen angeschlossen – und startet in der Bezirksliga.

Acht neue Spieler
Am Montagabend präsentierte Trainer Ralf Stieg, der den TSV Bremke/Ischenrode bereits über mehrere Jahre im Bezirk trainierte, den neuen Kader des FC Gleichen. Auf dem Bremker Sportplatz waren 28 Spieler gekommen, darunter die Neuzugänge Max Müller (SC Leinefelde), Lennart Alberding (SCW), Laurin Wagner (TSV Dramfeld) und Rückkehrer Söhnke Jende (TSV Ebergötzen). Dazu kommen allein acht Spieler des FC Gleichen, die in der 2. Kreisklasse die Meisterschaft und den Aufstieg geschafft haben. Mit vier Spielern aus der A-Jugend, der JSG Süd, wird der aktuelle Bezirksligakader komplettiert.

Der vorläufige Kader des Bezirksligisten beläuft sich auf 34 Spieler. "Natürlich wird der Kader noch auf etwa 23 bis 25 reduziert - einige werden sich dann auch in der zweiten Mannschaft wieder finden", so Trainer Ralf Stieg, der zusammen mit Dirk Hoffmeister und André Hottenrott das Team trainiert. Neu im Team ist auch Uwe Fladung, der den FC Gleichen in der vergangenen Saison als Trainer in die 1. Kreisklasse führte und nunmehr als sportlicher Leiter im Herrenbereich arbeitet.

"Ich sehr positiv gestimmt. Es waren gestern 29 Spieler beim Auftakt und die Jungs haben direkt Gas gegeben. Es herrscht wie eine Aufbruchstimmung mit einem neuem Namen, dem FC Gleichen", sagt Stieg. Die Spieler starteten in der ersten Trainingseinheit direkt mit einem intensiven Lauf zum großen Sieberg.

Frühzeitiger Klassenerhalt als Ziel
Neben der ersten Mannschaft im Bezirk ist der FC Gleichen durch Aufstieg der ehemaligen ersten Herren des FCG in die 1. Kreisklasse gut aufgestellt. "Das wird für jeden Spieler eine Herausforderung. Viele Spieler werden auf jeden Fall höher als bisher spielen", betont Stieg, der mit einer guten Fitness in die Serie starten möchte. Das primäre Ziel sei der frühzeitige Klassenerhalt, denn ein Finale, wie in der vergangenen Serie, soll vermieden werden.

Intensive Vorbereitung
Von den Neuzugängen erwartet der Coach einiges: Mit Max Mülller kommt ein Keeper, der in der thüringischen Landesklasse beim SC Leinefelde seine Erfahrungen sammeln konnte. Rückkehrer ist Söhnke Jende, der ein Jahr beim TSV Ebergötzen aktiv war. Laurin Wagner kommt vom TSV Dramfeld und spielte in der Jugend-Bezirksliga bereits unter Stieg. Vom SCW kehrt Lennart Alberding zum TSV zurück. Alberding war längere Zeit verletzt und will jetzt wieder in der Bezirksliga Fuß fassen.

Mit intensiven Einheiten, dem Sparkasse Göttingen Cup, einem Turnier Hebenshausen sowie diversen Testspielen soll der Bezirksligist für die ersten Aufgaben fit gemacht werden. Der Spielplan meint es nämlich gut mit dem FCG: Dem Auftakt beim FC Grone, folgen Partien gegen Nörten und Sparta Göttingen. "Wir brauchen uns nicht verstecken", blickt Stieg voraus.

Den Zusammenschluss sieht der Trainer als große Chance und ist daher über die aktuelle Konstellation äußerst erfreut. "Wir müssen jetzt etwas draus machen. Das könnte eine geile Gechichte werden. Ich bin froh, dass ich daran mitwirken kann."

Quelle: SPORTBUZZER-Göttingen

1. Herren MEISTER 2018 /19

Durch einen finalen 2:1-Erfolg über denTuspo Weser Gimte II haben sich unsere Herren den Titel in der 2. Kreisklasse Süd gesichert. Die beiden Treffer erzielte Pit Müller. Konkurrent TSV Dramfeld unterlag etwas überraschend der SG Settmarshausen/Mengershausen mit 0:3. Somit haben Wir am Saisonende einen Vorsprung von sechs Zählern.

In der kommenden Serie tritt somit dann unsere beiden Herren-Teams, nach dem Zusammenschluss mit dem TSV Bremke/Ischenrode, in der Bezirksliga und der 1 Kreisklasse an.

Die 1. Herren bedankt sich ganz herzlich bei allen Zuschauer, dem Vorstand und Helfern für die tatkräftige Unterstützung während der Saison.

Gemeinsam gegen Diskriminierung

Der FC Gleichen nimmt an der Aktion 'Regenbogen Kapitänsbinden' des VFL Wolfsburg teil !

Sich stark machen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung ist dem VfL Wolfsburg seit Jahren ein Anliegen. Um das ganzheitliche Engagement auch sichtbar nach außen zu tragen, laufen in dieser Saison alle Kapitäninnen und Kapitäne der VfL-Teams mit Regenbogen-Kapitänsbinden auf. Der FC Gleichen macht bei dieser Aktion auch mit und war dazu am 03.03.2019 beim VFL Wolfsburg eingeladen. Lukas Kettenbeil hat dabei den FC Gleichen repräsentiert. Im Anschluss an das Fotoshooting durfte er sich das Spiel gegen Werder Bremen ansehen. Im Gepäck hatte er dann die Regenbogen Kapitänsbinden, in denen die Mannschaften des FC Gleichen jetzt auflaufen.

Christian Ernst übernimmt die A-Junioren

Christian Ernst und Jugendwart Lutz Senhen

40-Jähriger B-Lizenzinhaber übernimmt Bezirksliga-Junioren im Sommer.

Dem FC Gleichen ist ein Trainer-Coup gelungen. Der aktuelle Herrentrainer des TSV Groß Schneen, Christian Ernst, wechselt im Sommer in den Jugendbereich und übernimmt die A-Jugend des FC. Durch den Zusammenschluss des FC Gleichen mit dem TSV Bremke/Ischenrode starten die A-Junioren in der Saison 2019/20 in der Bezirksliga und übernehmen somit den Platz der JSG Süd, in der der TSV Bremke/Ischenrode federführend ist.

Ernst fungierte drei Jahre als Cheftrainer beim TSV Groß Schneen und schaffte in der vergangenen Serie trotz zahlreicher Abgänge vor der Saison den Klassenerhalt. Auch in dieser Serie scheint Ernst der Ligaverbleib zum Abschied zu gelingen. Zu seinen weiteren Trainerstationen zählte die Co-Trainertätigkeit unter Matze Knauf beim SV Groß Ellershausen/Hetjershausen.

"Ich freue mich auf die Aufgabe. Es ist interessant, was beim FC Gleichen in den vergangenen Jahren entstanden ist. Da kann man die nächsten Jahre was bewegen - vor allem durch die gute Jugendarbeit. Nach dem Zusammenschluss mit Bremke gilt es auch eine Perspektive für die vielen talentierten aus der Jugend zu schaffen. Der Verein verfolgt ein nachhaltiges Konzept, was mich sofort überzeugt hat", sagt Ernst.

Zusammenschluss: FC Gleichen und TSV Bremke/I.

Der FC Gleichen ist 2014 mit insgesamt vier Stammvereinen hauptsächlich für die Jugend gegründet worden. Im Herrenfußball blieb der TSV Bremke/Ischenrode bislang eigenständig. Das ändert sich zur kommenden Spielzeit 2019/2020. Dann schließt sich der aktuelle Bezirksligist dem FC auch im Herrenbereich an.

Mit geplanten vier Herrenteams, davon eine Kleinfeldmannschaft, will der FC Gleichen die Saison 2019/2020 angehen. Neu dabei ist der TSV Bremke/Ischenrode, der derzeit mit der ersten Mannschaft in der Bezirksliga spielt, jedoch stark abstiegsgefährdet ist. Die zweite Mannschaft des TSV spielt, wie der FC Gleichen, in der 2. Kreisklasse. Das derzeit von Uwe Fladung/ Killian Kreis trainierte FC-Team rangiert aktuell auf Tabellenplatz eins und könnte bei optimalem Saisonverlauf in die 1. Kreisklasse aufsteigen.

Ob es für die Bremker Herrenmannschaft noch für den Klassenerhalt in der Bezirksliga reicht, bleibt abzuwarten. Aktuell sind es acht Zähler Rückstand auf den rettenden Platz. In der Winterpause gab es zudem einen Trainerwechsel: Gräbel ging und Denecke/Klank übernahmen.

Für die Jugend forciert
Aber der FC Gleichen blickt nach vorne: „Wir haben diesen Zusammenschluss für unsere Jugend forciert“, sagt Hans-Werner Lüther, Vorstandssprecher des FC Gleichen. „Unsere Tür stand immer offen und es gab auch in den vergangenen Jahren immer wieder Gespräche mit Bremke. Ziel ist es, einmal alle spielenden Vereine in der Gemeinde Gleichen zusammen zu führen – da sind wir jetzt einen Schritt weiter gekommen und haben ein Zwischenziel erreicht“, so Lüther.

Der Zusammenschluss sei von dem von den Vorständen beider Vereine eingesetzten Arbeitskreis sehr gut vorbereitet gewesen und nunmehr umgesetzt worden. „Wir wollen die Region im Süden Göttingens stärken und uns mit dem FC Gleichen in der Region Südniedersachsen präsentieren. In der Jugend werden wir in der kommenden Spielzeit mit mindestens einem Team in der Bezirksliga spielen“, ergänzt der Vorstandssprecher aus Diemarden. „Auch wenn ein Neustart in der Kreisliga derzeit möglich ist, verfolgen wir das langfristige Ziel, mit der ersten Herrenmannschaft im Bezirk zu spielen, um künftig von der guten Jugendarbeit profitieren zu können“, gibt sich Lüther optimistisch.

Bündelung der Kräfte
Einstimmig für eine Zusammenlegung der Herrenabteilung stimmte auch der Vorstand des TSV Bremke/Ischenrode. „Es geht um die Bündelung der Kräfte in der Gemeinde Gleichen. Wir wollen eine Perspektive für die Jugendlichen schaffen. Bremke bringt die hohen Spielklassen mit ein. Zudem müssen sich die A-Jugendspieler künftig nicht mehr zwischen zwei Vereinen entscheiden“, sagt Stefan Dietrich, Vorsitzender des TSV. Allerdings betont der Vorsitzende, dass es keineswegs ein Zusammenschluss aus der Not heraus sei.

„Wir haben mindestens 40 Spieler und hätten auch eigenständig weiter arbeiten können und auf jeden Fall eine Mannschaft gemeldet, unabhängig von der Spielklasse“, so Dietrich. Es hätten aber mehr Aspekte für eine Zusammenarbeit mit dem FC Gleichen gesprochen.

Der Vorsitzende formuliert ehrgeizige Ziele: „Wir haben eine sehr starke Jugendarbeit, wovon auch der Herrenbereich profitieren muss. Da kann man als mittelfristiges Ziel schon die Landesliga anpeilen. Ein Zusammenschluss ohne Animositäten kann nur ein Vorteil sein“, blickt der Bremker in die Zukunft. „Das ist eine Welle. Ich glaube, dass im Süden etwas Besonderes entsteht“, so Dietrich.

Mit 13 Jugendmannschaften, davon zwei Mädchenteams, scheint der FC jedenfalls sehr gut aufgestellt zu sein. Fortan bestreitet der Verein auch im Herrenbereich einen gemeinsamen Weg. In einem Arbeitskreis, an dem Vertreter beider Vereine teilnahmen, wurde in mehreren Sitzungen das Projekt vorbereitet.

Stieg übernimmt erste Herren
Im Laufe der Woche einigten sich die beiden Vorstände nun auf den Zusammenschluss. Auch eine Trainerlösung für die künftige erste Herrenmannschaft wurde bereits präsentiert: Ralf Stieg, der jahrelang den TSV in der Bezirksliga trainierte, übernimmt ab Sommer die erste Herrenmannschaft des FC Gleichen. Neben dem Zusammenschluss im Herrenbereich, übernimmt der FCG auch den A-Juniorenstartplatz der JSG Süd in der Bezirksliga.